FDA - 2 Frenchay Dysarthrie Assessment - 2

FDA - 2 Frenchay Dysarthrie Assessment - 2
79,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • SK978-3-8248-0885-4
Mit dem „Frenchay Dysarthrie Assessment“ – benannt nach dem Frenchay-Hospital in Bristol –... mehr
Informationen "FDA - 2 Frenchay Dysarthrie Assessment - 2"
Mit dem „Frenchay Dysarthrie Assessment“ – benannt nach dem Frenchay-Hospital in Bristol – können LogopädInnen schnell und einfach ein Profil der Sprechstörung bei PatientInnen erstellen. Durch die übersichtliche Grafik sind die Leistungsunterschiede in den verschiedenen Bereichen auch im interdisziplinären Team gut kommunizierbar. Die Untersuchung ermöglicht die Entwicklung eines abgestimmten Therapieprogramms und dient darüber hinaus der Verlaufskontrolle und gleichzeitig als Abschlussuntersuchung.

Das Material enthält die vollständige Anleitung zur Durchführung der Untersuchung inklusive Wort- und Satzkarten und das Protokollheft als Kopiervorlage.

Diese Fassung ist die Übersetzung der zweiten, überarbeiteten Auflage des englischen Originals von 2008 (FDA-2).

Zu den Übersetzerinnen:

Karen Grosstück begann 1979 nach ihrem Psychologiestudium ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin am Werner Otto Institut in Hamburg. In den darauf folgenden Jahren war sie als angestellte Logopädin u.a. mit den Schwerpunkten Neurologische Krankheitsbilder, Aphasie, Dysarthrie/Dysphagie-Therapie tätig. Seit 1991 arbeitet sie selbstständig in einer eigenen Praxis in Hamburg. 2002 bis 2006 erfolgte ihre Weiterbildung zur Managerin im Sozial- und Gesundheitswesen im Kontaktstudium an der Universität Hamburg. Seit Wintersemester 2007/2008 ist sie Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Wiener Neustadt/Österreich für den Bereich Qualitätsmanagement in der Logopädie.

Heike D. Grün hat ihre Ausbildung zur Logopädin 1982 in Hamburg abgeschlossen. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Klinik arbeitet sie seit 1986 in freier Praxis in Hamburg-Altona mit dem Behandlungsschwerpunkt Kommunikationsstörungen bei neurologischen Erkrankungen. Seit 1997 ist sie Trainerin für Mentale Aktivierung (GfG) und seit 2007 LSVT-Therapeutin. Weiterhin bietet sie Fortbildungen für Logopäden und medizinisches Fachpersonal an.

Regina Oehlrich beendete 1985 am Werner Otto Institut in Hamburg ihre Ausbildung zur Logopädin und war im Anschluss in der Neurologie einer Hamburger Akutklinik tätig, wo sie auch in verschiedenen Berufsfachschulen unterrichtete. Seit 2000 arbeitet sie in eigener Praxis in Hamburg-Fuhlsbüttel. Neben Sprach- und Sprechstörungen bei Kindern sowie myofunktionellen Störungen hat sie einen weiteren Schwerpunkt in der Behandlung neurologisch bedingter Störungen der Sprache, des Sprechens und des Schluckens. Seit 2007 ist sie zertifizierte LSVT-Therapeutin.
Hersteller: Schulz-Kirchner Verlag
Zuletzt angesehen