Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen bei Vorschulkindern

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen bei Vorschulkindern
34,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • P207

Diagnostik und Therapie

Die auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsleistung erfuhr lange Zeit wenig Beachtung und es... mehr
Informationen "Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen bei Vorschulkindern"
Die auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsleistung erfuhr lange Zeit wenig Beachtung und es gibt kaum Material, wie dieser Bereich spielerisch im Kindergarten oder in der logopädischen Therapie geübt werden kann.
Durch zahlreiche Studien (Lundberg, Küspert u.a.) hat sich jedoch ergeben, dass ein gezieltes Training auditiver Funktionen im Vorschulalter die Chancen verbessert, dass das Vorschulkind gute Rechtschreib- und Lesefähigkeiten erwerben wird.
Kurz und klar strukturiert gibt die theoretische Einführung einen Überblick über die Teilfunktionen der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung und auch die derzeit durchführbaren Untersuchungsverfahren für Kinder im Vorschulalter. Der Zusammenhang zwischen auditiven Leistungen und dem Schriftspracherwerb wird dargestellt.
Der praktische Teil beinhaltet eine umfangreiche Materialsammlung zu den Bereichen auditive Aufmerksamkeit, Differenzierung, Analyse im weiteren und engeren Sinne und Synthese sowie zur Merkfähigkeit.
Genaue Anleitungen zur Durchführung des vorliegenden Programms und viele Kopiervorlagen ermöglichen es, mit wenig Aufwand und Mühe Spiel und Training auditiver Funktionen sowohl in der Einzelstunde als auch in der Vorschulgruppe ideal miteinander zu verbinden.
So ist sowohl die TherapeutIn in der Behandlung als auch die ErzieherIn im Kindergarten in der Lage, innerhalb kurzer Zeit eine kleine 'Hörstunde' zusammenzustellen.

Inhalt
Einleitung
A. Einführung in die Theorie der auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsleistungen
I. Auditive Teilfunktionen und Untersuchungsverfahren
1. Teilfunktionen der auditiven Verarbeitung und Untersuchungsverfahren
2. Teilfunktionen der auditiven Wahrnehmung und Untersuchungsverfahren
3. Objektive audiometrische Untersuchungsverfahren
4. Zusammenfassung der Untersuchungsverfahren
Geeignete psychometrische Untersuchungsverfahren
II. Anamnestische Hinweise für das Vorliegen auffälliger auditiver Verarbeitungs- und Wahrnehmungsleistungen
III. Zusammenhang zwischen auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsleistungen und dem Schriftspracherwerb

B. Therapie/Förderung der auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsleistungen
IV. Hinweise/Anleitung für die Therapeutin/die Erzieherin zur Durchführung des Trainingsprogramms
V. Information für die Eltern (a + b)
VI. Die Therapieinhalte
Teil 1: Auditive Aufmerksamkeit Hören – Hinhören – Zuhören
Teil 2: Analyse im weiteren Sinne = Segmenterkennung im weiteren Sinne
a) Reime
b) Sätze und Wörter
c) Silben
Teil 3: Differenzieren
Teil 4: Analyse im engeren Sinne und Synthese = Segmenterkennung im engeren Sinne
a) Lautidentifikation
b) Lautlokalisation
c) Silben- und Lautsynthese
Teil 5: Merkfähigkeit – Speicherung und Sequenzierung
VII. Literaturliste
 
Rezensionen/Kommentare
'Die Übungen sind auch für Erzieher, die über wenig Erfahrung mit diesen Kindern verfügen, sehr gut verständlich. Sie beinhalten kleine Singspiele, Bildfolgen, viele Anregungen für spielerische Behandlung des Themas. Viele dieser Übungen und Spiele sind auch für hörgeschädigte Vorschulkinder gut geeignet, da sie auf die auditive Sensibilisierung abzielen.
Dies ist ein wichtiger und ausgesprochen nützlicher Anleitungsband für den täglichen Umgang mit dem Vorschulkind mit auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsschwierigkeiten, aber auch für hörgeschädigte Kleinkinder, um sie mit den Bereichen Hören und Sprechen umfassend vertraut zu machen.' Hannelore Hartmann, Spektrum Hören

'Der Ringordner im DIN A4-Format bietet in umfangreichem Maße Übungsvorschläge für verschiedene Teilbereiche der auditiven Wahrnehmung. Er bedient den z. Zt. in aller Munde geführten Bereich der phonologischen Bewusstheit, der als ein wesentliches Element für einen erfolgreichen Schriftspracherwerb angesehen wird.
Nach einem kurzen Überblick zur Begriffsklärung und zu Diagnosemöglichkeiten werden von den Autorinnen Spiele, Übungen, Geschichten und Reime zu den Bereichen auditive Aufmerksamkeit, auditive Analyse im weiteren und im engeren Sinne, zur auditiven Diskrimination und Merkfähigkeit vorgestellt. Das Werk zeichnet sich dadurch aus, dass es die jeweiligen Übungsinhalte mit stimmigen und motivierenden Rahmenhandlungen verbindet. Besonders die Übungen zur Lautidentifikation sind mit sehr ansprechenden Spielideen verbunden.
Die sehr übersichtliche Gestaltung des Werkes ermöglicht einen schnellen Überblick und Zugriff auf die einzelnen Übungen. Pro Seite wird eine Übung beschrieben und mit dem notwendigen Wortmaterial und mit Kopiervorlagen ergänzt. ... Das Werk ist als sinnvolle Ergänzung und in Teilen auch als Alternative zu bereits erschienenen ähnlichen Übungsprogrammen zu sehen. Es hat in Teilen seinen Platz in der vorschulischen Förderung, erscheint aber auch besonders gut einsetzbar im Anfangsunterricht für SchülerInnen mit Förderbedarf in den Bereichen Sprache oder Lernen.'  Helga Schumacher, Mitteilungen vds Landesverband NRW

'Es gibt im Kindergartenalter für Kinder wichtige Fähigkeiten, die für das spätere Lesen und Schreiben lernen von Bedeutung sind. Dazu gehören: Motorische Fähigkeiten - visuelle Fähigkeiten - auditive Fähigkeiten und Fähigkeiten der Speicher- und Abruffunktion des Gedächtnisses. In vielen Kindergärten gibt es für die Vorschulkinder meist einmal in der Woche eine Kleingruppenarbeit. Meistens sind es Mal- oder Schneidearbeiten. Dabei werden Fähigkeiten wie die Auge-Hand-Koordination und die Feinmotorik geübt. Arbeitsblätter, auf denen die Kinder gleiche Gegenstände herausfinden müssen oder eine Figur aus einer Menge von Figuren heraussuchen sollen, über die visuelle Wahrnehmung, d.h. die Verarbeitung von Sehreizen (visuelle Fähigkeiten). Durch ein gezieltes Training auditiver Fähigkeiten Im Vorschulalter sind die Chancen groß, dass auch ein auffälliges Kind gute Rechtschreib- und Lesefertigkeiten erwerben wird. In diesem Buch sind Übungen zusammengestellt, die unterschiedliche Bereiche der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung für Vorschulkinder fördern. Das Material ist so gestaltet, dass man durch Kopieren der Vorlagen ohne große Mühe in der Lage ist, eine kleine 'Hörstunde' im Kindergarten oder eine logopädische Therapieeinheit zusammenzustellen, die die wichigsten Teilaspekte der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung abdeckt.' Literatur-Report
 
Autoren-Informationen
Jutta Burger-Gartner - Logopädin
1981 - 1984 Ausbildung zur Logopädin in Ulm und Heidelberg
1985 - 1987 Logopädin am Kinderzentrum in Ludwigshafen
1987 - 1990 Logopädin am Klinikum in Mannheim
1990 selbständig in eigener Praxis
seit 1998 zusätzlich als klinische Logopädin in der Abt. Phoniatrie und Pädaudiologie des Städtischen Klinikums Ludwigshafen

Dolores Heber - Logopädin
1985 - 1992 Fachtheorielehrerin, Leiterin im Bereich Schreibtechnik und Bürokommunikation
1992 - 1995 Ausbildung zur Logopädin an der Deuserschule in Ludwigshafen
seit 1995 klinische Logopädin in der Abt. Phoniatrie und Pädaudiologie des Städtischen Klinikums Ludwigshafen
2000 Ausbildung zur staatlich geprüften Fachtherapeutin für kognitives Training
Foerderbereich: Hörschulung, Phonologisches Bewusstsein
Alter: ab 4 Jahre
Zuletzt angesehen